Skip Navigation
 

Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv

kleinbild2Turmbild_klein1kleinbild8

Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln (RWWA)

Unter Sachsenhausen 10-26

50667 Köln

Tel.: +49 (0)221 / 1640-824

Fax.: +49 (0)221 / 1640-829
E-Mail: rwwa@koeln.ihk.de

Weitere Informationen zur Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv finden Sie unter:

Öffnungszeiten

Mo – Do 9 – 16:30 Uhr
Fr 9:00 – 15:30 Uhr

Die Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln (RWWA) ist das älteste regionale Wirtschaftsarchiv der Welt. Es wurde 1906 von den Handelskammern der Rheinprovinz und Westfalen sowie der Stadt Köln gegründet.

Derzeit archiviert das RWWA ca. 500 Aktenbestände von Unternehmen, Verbänden, Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern. Diese haben einen Umfang von ca. 18 Regalkilometern.

Zusätzlich zu diesen Archivalien unterhält das RWWA eine Spezialbibliothek.

Den Schwerpunkt dieser Bibliothek bildet die wahrscheinlich größte deutsche Sammlung von Firmenfestschriften. Hier finden Sie ca. 17.500 Titel, überwiegend grauer Literatur. Ergänzt wird diese kontinuierliche Erwerbung durch Biographien, regionalgeschichtliche Titel sowie Publikationen zur Geschichte von IHKn, Vereinen und Verbänden. Darüber hinaus sammelt das RWWA Werkzeitschriften und Geschäftsberichte rheinischer Unternehmen.

Ein Sondersammelgebiet stellen die Werksbibliotheken von Unternehmen dar, deren Aktenbestände im Archiv lagern. Hierzu zählen unter anderen die Bibliotheken der Kölner Unternehmen von Deutz (KHD), Stollwerck und Muelhens sowie die Gutehoffnungshütte Aktienverein Oberhausen.

Bei unserer Bibliothek handelt es sich um eine Präsenzbibliothek – Ausleihen sind nur in berechtigten Ausnahmefällen möglich. Die Benutzung ist kostenfrei und jederzeit im Rahmen unserer Öffnungszeiten möglich. Der Lesesaal verfügt über zehn Plätze, drei OPAC-Recherche-Plätze sowie Kopiermöglichkeiten.