Skip Navigation
 

Wirtschaftsbibliothek der Industrie- und Handelskammer zu Köln

Wirtschaftsbibliothek der Industrie- und Handelskammer zu KölnWirtschaftsbibliothek der Industrie- und Handelskammer zu KölnWirtschaftsbibliothek der Industrie- und Handelskammer zu Köln

Industrie- und Handelskammer zu Köln, Wirtschaftsbibliothek
Gereonstraße 5-11
50670 Köln

Tel.: +49 (0)221 / 1640 – 821
Fax: +49 (0)221 / 1640 – 809
E-Mail: wirtschaftsbibliothek@koeln.ihk.de

Weitere Informationen zur Wirtschaftsbibliothek finden Sie unter:

Öffnungszeiten:
Mo – Do 9.00 – 16.30 Uhr, Fr 9.00 – 15.30 Uhr

Wir sind eine wirtschaftswissenschaftliche Spezialbibliothek mit fast ausschließlich deutschsprachiger Literatur (cirka 100.000 Bände, 35.000 Microfiches und -filme, 150 CD-ROMs und etwa 500 Zeitschriften und Serien).

Unsere Bestandsschwerpunkte:
Wirtschaftswissenschaften; Rheinland + Köln: Wirtschaft und Geschichte; Sammlungen Prof. Bruno Kuske und Prof. Hermann Kellenbenz (Geschichte, Wirtschaftsgeschichte ›insbesondere Europa und Lateinamerika‹, historische Reisebeschreibungen).

Katalog:
Unsere gesamten Bestände sind in unserem Online-Katalog in der Bibliothek (OPAC) und auch in unserem Internet-Katalog suchbar. Sie können unter anderem nach Autoren, Titeln, Schlagworten und ergänzend dazu nach Verlagen und Erscheinungsjahren suchen.
Die Wirtschaftsbibliothek ist mit ihrem Katalog auch im Portal KoelnBib, einem Zusammenschluss Kölner Bibliotheken, eingebunden.
Einen aktuellen Überblick über unsere Ankäufe bietet unsere Neuerwerbungsliste.

Geschichte der Wirtschaftsbibliothek:
Die Keimzelle der Industrie- und Handelskammer Köln liegt in der Gründung des Handelsvorstands am 8. November 1797. § 20 der Geschäftsordnung sah bereits eine kleine Bibliothek zur Kenntnisanreicherung und Ratseinholung vor. Damit reicht die Geschichte der Wirtschaftsbibliothek, als einer der ältesten Kammerbibliotheken in Deutschland, ebenfalls bis ins 18. Jahrhundert zurück. Erste Anschaffungen sind in Form von Enzyklopädien und Werken wechselrechtlichen Inhalts 1798 belegt.
Mit der 1933 erfolgten Zusammenlegung der Bibliothek der Industrie- und Handelskammer Köln mit dem Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsarchiv ging eine völlige Neuordnung der Bibliothek einher. 1942 wurden die Bestände nach Schloss Ehreshoven in Engelskirchen ausgelagert, wodurch die Kriegsschäden in Grenzen gehalten werden konnten. Im Jahre 1952 wurden die Bücher nach Köln zurückgeholt sowie Bibliothek und Archiv organisatorisch wieder getrennt, wobei der Bestand an Firmenfestschriften beim Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsarchiv verblieb.
1964 erwarb die Wirtschaftsbibliothek den Buchbestand des ehemaligen Ordinarius der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Universität zu Köln, Prof. Bruno Kuske (1876-1964). Die Sammlung umfasst ca. 5.000 Bände aus dem 19. Jahrhundert, einige auch aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Historische Reisebeschreibungen, Bücher zur Geschichte und Wirtschaftsgeschichte, vor allem Kölns und des Rheinlands, bilden die Schwerpunkte.
Bruno Kuskes Nachfolger als Ordinarius an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät wurde Prof. Hermann Kellenbenz (1913-1990). In den 1990er Jahren konnte dessen 12.000 Bände umfassende Privatbibliothek, deren Schwerpunkte europäische und südamerikanische Wirtschafts- und Kulturgeschichte bilden, ebenfalls in den Bestand der Wirtschaftsbibliothek aufgenommen werden.
Der heutige Bestand der Wirtschaftsbibliothek umfasst cirka 110.000 Bände, 35.000 Microfiches und -filme, cirka 16.000 Fotos, CD-ROMs sowie etwa 500 Zeitschriften und Serien.

Sondersammelgebiet: Betriebswirtschaft in Köln und Kiel.
Die Wirtschaftsbibliothek kooperiert mit dem Sondersammelgebiet Betriebswirtschaft der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln als besonderer Service für die Unternehmen des Kammerbezirks.
Die zweite große Bibliothek mit dem Sondersammelgebiet Wirtschaftswissenschaften ist die Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel.

Benutzungsbedingungen:
Die Bibliothek ist für jedermann frei zugänglich, die Benutzung ist kostenlos (außer Kopien und Ausdrucken). Für die Ausleihe (nur an Personen, die nachweislich im Großraum Köln wohnen), benötigen Sie einen gültigen Personalausweis, oder bei anderen amtlichen Ausweisen zusätzlich eine Meldebestätigung. Sie können bei uns bis zu fünf Titel pro Person entleihen. Die Leihfrist beträgt zwei Wochen (eine Verlängerung ist im Zwei-Wochen-Rhythmus möglich).
Im Lesesaal der Wirtschaftsbibliothek sind im Interesse aller Benutzer Mobiltelefone (Handys) auszuschalten. Bitte vermeiden Sie laute Geräusche und laute Unterhaltungen. Ihre Taschen schließen Sie bitte an der Garderobe ein und hängen Ihre Garderobe bitte dort auf. Im Lesesaal (an den Arbeitstischen) sind weder Speisen noch Getränke erlaubt. – Jegliches Fotografieren ist verboten!

Wir bieten:
Fachbücher zu allen volks- und betriebswirtschaftlichen Themen
Fachzeitschriften, Aktuelle Kommentare und Nachschlagewerke
Gesetzesblätter
Statistiken
Geschäftsberichte (vor allem aus dem Bezirk der IHK Köln)

Sie können bei uns:
Recherchieren (im hauseigenen Online-Katalog oder den Inhaltsverzeichnissen der vorhandenen Zeitschriften)
Lesen und Kopieren,
Ausleihen,
Ihre entliehenen Bücher verlängern (telefonisch oder per E-Mail),
Anfragen nach Büchern, Zeitschriften oder Themen stellen
(telefonisch oder per E-Mail)

Ausstattung:
10 Arbeitsplätze, 3 Online-Katalog-Plätze
1 Internet- / Mulitmedia-Arbeitsplatz
1 Microfiches / -film Reader-Printer
1 Buchkopierer